Wurzelbehandlung ohne Schmerzen

Wenn einer Ihrer Zähne schmerzt, ist zumeist eine Zahnentzündung dafür verantwortlich. Mit einer Wurzelbehandlung kann der Zahnarzt jedoch gut Abhilfe verschaffen und Ihren schmerzhaften bzw. erkrankten Zahn retten. Sobald es im Kiefer pocht, sollten Sie rasch einen Zahnarzt aufsuchen. Die Zahnärzte bei implakom kennen die Probleme sehr genau und können auf moderne Behandlungsmethoden und Techniken zurückgreifen. Wenn das Zahngewebe anschwillt und auf den Nerv drückt, ist es für die Patienten ein sehr schmerzhaftes Erlebnis. Mit einer Wurzelbehandlung lassen die Schmerzen jedoch sehr bald nach. Auf die leichte Schulter solle eine Zahnentzündung nicht genommen werden, denn die Bakterien können noch weitaus schlimmere Erkrankungen hervorrufen.

 

Wurzelbehandlung bei implakom

Bekanntlich verfügt jeder Zahn über eine Zahnwurzel inklusive Wurzelkanal. Im inneren des Kanals befindet sich die sogenannte Pulpa. Muss der Zahnarzt eine Wurzelbehandlung durchführen, so wird der Wurzelkanal aufgebohrt und anschliessend gereinigt. Mit diesem Vorgang ist es sehr häufig möglich, dass der erkrankte Zahn nicht entfernt werden muss. Je schneller Sie einen Zahnarzt aufsuchen, desto wahrscheinlicher ist der Behandlungserfolg. Viele Patienten verbinden den Besuch beim Zahnarzt jedoch mit einer schmerzhaften Behandlung. Dabei sind die Zahnschmerzen um ein Vielfaches schlimmer als die Behandlung selbst. Zögern Sie also nicht und vereinbaren Sie einen Termin in der Zahnklinik implakom. Ob eine Wurzelbehandlung oder eine andere zahnmedizinische Untersuchung, bei implakom sind Sie in guten und erfahrenen Händen.

 

Wurzelbehandlung ohne Schmerzen

Patienten die eine Wurzelbehandlung benötigen, erhalten natürlich eine örtliche Betäubung. Somit bekommen Sie von der Behandlung eigentlich nicht sehr viel mit. Eine Zahnentzündung ist für einen schmerzhaften und pochenden Zahn zumeist verantwortlich zu machen. In der Zahnklinik implakom werden täglich mehrere Wurzelbehandlungen durchgeführt und somit können Sie der Erfahrung des behandelnden Arztes voll und ganz vertrauen. Ob eine Wurzelbehandlung bei Ihnen notwendig ist, erfahren Sie nach der ersten Kontrolluntersuchung. Der weitere Behandlungsablauf wird Ihnen natürlich im Vorfeld genauestens mitgeteilt.